http://www.ville-tence.fr/?cmJ=G2856&cmC... zyrtec pharmacie bactrim sur le comptoir finpecia générique acheter pentasa en ligne acheter aciclovir online buy workstation 6.5 cost of ms money purchase office 2003 online http://www.fiabci-asiapacific.com/?indus... buy after effects 6.0 buy solidworks 2010
  • cheap microsoft office 2008 for mac buy microsoft publisher online best price acrobat 9 pro upgrade
  • wellbutrin sr no prescription kamagra mg oral jelly dapoxetine buy overnight delivery usa
    http://www.toulouse-les-orgues.org/?page... cialis side effects priligy overnight shipping
      discount stellar phoenix http://www.ncld.org/?pk_n=6219&pk_kwd=92...

    Archiv des Tags ‘Jubilee Award’

    rebell.tv erhält den Migros-Kulturprozent Jubilee Award in der Kategorie “Wissensvermittlung”

    Samstag, den 20. Oktober 2007

    Letzte Woche haben wir Stefan Seydel von rebell.tv bei uns im BUA-IKT-Kurs an der PHTG für einen Input “geniessen dürfen” (siehe Blogeintrag vom 14. Oktober 07). Ich freue ich mich nun ganz besonders, dass die Qualität seiner Arbeit nun offenbar auch von weiteren (externen) Stellen und sogar mit einem Preis gewürdigt wird.

    Stefan Seydel

    Gemäss Pressemitteilung vom 18.10.2007 vergibt das Migros-Kulturprozent anlässlich des 50. Geburtstages den Jubilee Award in der Kategorie “Wissensvermittlung” an rebell.tv: “Die Awards prämieren herausragende Leistungen in 10 Kategorien und sind mit je 20’000 Franken dotiert. Überreicht wurden die Preise am Donnerstagabend, 18. Oktober, im Migros Museum für Gegenwartskunst in Zürich.”

    Hier ein paar Passagen aus dem Begründungstext der Jury, die mir besonders gefallen und auch meinen Eindruck bestätigt haben:

    Stefan M. Seydel demonstriert einen professionellen, aber gleichzeitig höchst kreativen Umgang mit dem neuen Medium Web 2.0.

    rebell.tv ist auf eine sympathische Art subversiv, ohne jedoch im Geringsten destruktiv zu wirken.

    rebell.tv ist zeitgemässe und zeitgenössische Wissensvermittlung mit niederschwelligem Zugang, innovativ, unterhaltsam und avantgardistisch.

    Als Friedrich Dürrenmatt 1969 den «Grossen Literaturpreis des Kantons Bern» in Empfang nehmen sollte, kam es zum Eclat: «Die Preise kommen eben dann, wenn man sie nicht mehr braucht», sagte der grosse Meister.

    Hoffen wir, dass der Preis für rebell.tv diesmal nicht zu spät kommt und dazu beiträgt, dass wir noch lange vom “originellsten Schweizer Medien Dissidenten” (NZZ) eben nicht berieselt, sondern inspiriert werden durch pointierte, radikal subjektive, originelle und kreative Beiträge aus dem “German Speaking Part of Europe“.

    Mehr dazu im Blogbeitrag oder im entsprechenden Videobeitrag von rebell.tv.

    “Gehet hin in Unruhe…” ;-)